"Verstehen ist Licht, und Licht führt zur Erkenntnis."
 

Buchtipps

Diese Website ist an sich ein Buchtipp, ein Hinweis auf das Buch Ein Kurs in Wundern. Der Kurs richtet sich an spirituelle Sucher mit psychologischem Hintergrundwissen. Er beschreibt einen spirituellen Weg für das neue Jahrtausend. Die im Folgenden angeführten Bücher zeigen, dass es sich beim Kurs um keine neue Metaphysik handelt, sondern um Jahrtausende altes Wissen, das im Kurs nun in einer Form vorliegt, die dem erwachenden Bewusstsein des dritten Jahrtausends entspricht.


Thomasevangelium - Sammlung von 114 Jesusworten

Das Thomasevangelium ist eine apokryphe Sammlung von 114 Logien (Sprichworten) und kurzen Dialogen. Der vollständige Text dieser Sammlung liegt in einer koptischen Version vor, die um 350 n. Chr. niedergeschrieben wurde. Thomas war, neben Maria Magdalena, einer der wenigen, die Jesus Botschaft wirklich verstanden haben. Das Thomasevangelium ist nicht im Kanon des Neuen Testaments enthalten, weil es mit der Lehre der Kirche nicht übereinstimmt. Es wurde von den wenigen Kirchenvätern die es überhaupt erwähnt haben, einhellig und von Anfang an, als gnostisch abgelehnt. Es ist gratis erhältlich unter: Thomasevangelium (evth.pdf)


Avadhuta Gita - Daniel Herbst

Die in sieben Kapitel unterteilte Avadhuta Gita ("Gesang der Freiheit") ist eine Fortführung und Komprimierung der in den Upanishaden gelehrten, von Adi Shankara systematisierten Philosophie des Advaita Vedanta. Alles, was sich über den Zustand jenseits der Getrenntheit mit Worten andeuten lässt, findet sich in diesem Buch. Daniel Herbst hat unter Zugrundelegung englischen Übersetzungen die Avadhuta Gita in wunderbarer Weise in deutscher Sprache herausgebracht.


Die Bhagavad Gita - Ralph Skuban

Die Bhagavad Gita („Gottes Gesang“) ist ein spirituelles Lehrgespräch am Vorabend eines verheerenden Krieges. In der wohl krisenhaftesten Situation seines Lebens sucht der Krieger Arjuna Rat bei seinem Lehrer Krishna und erhält so Antworten auf zahlreiche grundlegende Seinsfragen. Von Ralph Skuban wunderbar übersetzt und kommentiert. Ralph Skuban ist promovierter Politikwissenschaftler, sowie Kenner und Praktizierender der Philosophie und Mystik des Ostens.


Buch der Geheimnisse - Osho

In diesem Buch kommentiert Osho eine alte tantrische Schrift, das „Vigyan Bhairav Tantra“. Der indischen Mythologie zufolge wurde diese Schrift von Shiva der Welt übergeben. Sie bietet 112 Methoden der Meditation - und damit eine solche Fülle, dass jeder unter diesen Techniken mindestens eine finden wird, die für ihn geeignet ist. Es geht dabei in erster Linie um Techniken, bei denen Gewahrsein und Bewusstheit als Mittel zur Transformation eingesetzt werden. Es ist eine wunder-volle Ergänzung zu den Übungen des Kurses.


Facetten der Einheit: das Enneagramm der heiligen Ideen - A. H. Almaas

Das Enneagramm wird meistens als psychologische Typenlehre verstanden. Im Buch von A.H. Almaas hingegen wird das Enneagramm als kristallklares Fenster zur wahren Realität benutzt, so, wie sie ein erwachtes Bewusstsein erfährt. Wir entdecken, dass die Entwicklung unserer jeweiligen psychologischen Fixierungen auf der Tatsache beruht, dass wir von den Heiligen Ideen abgetrennt sind. Dieses Buch ist eine wunderbare Ergänzung zum Kurs, weil wir dadurch den Schwerpunkt der Verblendung unseres Egos kennen lernen.


Eine neue Erde - Eckhart Tolle

Auch wenn der Titel irreführend und das erste Kapitel Evokation vom Wesentlichen abschweift, so ist dieses 2005 erschienene Buch aus einem Zustand wacher Bewusstheit heraus geschrieben und enthält sowohl Zitate Jesus aus der Bibel, als auch aus dem Kurs in Wundern. Eckhart Tolle: „Dieses Buch ist aus dem erwachenden neuen Bewusstsein entstanden und infolgedessen selbst ein Werkzeug der Wandlung. Die darin enthaltenen Konzepte mögen wichtig sein, aber sie kommen erst an zweiter Stelle. Sie sind lediglich Wegweiser, die auf das Erwachen hinzeigen.“

© 2021 Heinrich Dornmayr   |   Datenschutz